Nacht der keltischen Feuer

MAMUZ Schloss Asparn/Zaya MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Am Samstag, 16. Oktober, wird das archäologische Freigelände des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya für eine Nacht zum Schauplatz für die mystische Welt der Kelten. Mutige Krieger*innen, kundige Handwerker*innen und zungenfertige Märchenerzähler*innen entführen in die Eisenzeit Mitteleuropas. Den Höhepunkt markieren spektakuläre Schaustücke nach historischen Überlieferungen, die das Leben unserer Vorfahren auf unterhaltsame und lehrreiche Weise wiedergeben. Keltische Musik und kulinarische Köstlichkeiten nach historischen Rezepten versprechen einen unvergesslichen Besuch im herbstlichen Ambiente des Freilichtmuseums.

In der Abenddämmerung werden zahlreiche Fackeln im archäologischen Freigelände des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya entzündet, die das Museumsgelände in eine mystische Atmosphäre tauchen. Große und kleine Besucher*innen können an diesem Abend Geschichte hautnah erleben, wenn Märchenerzähler*innen im Schein des Feuers fantastische Geschichten aus der keltischen Mythologie wiedergeben und mutige Krieger*innen die keltische Kampfkunst mit Schwert und Speer demonstrieren. In den historischen Behausungen gewähren Handwerker*innen Einblicke in die keltischen Künste des Töpferbrands, der Birkenpechherstellung, des Schmiedens und Wollefärbens.

Gäste dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm, authentische Kulinarik und eindrucksvolle Schaustücke freuen. In großen Kesseln wird über offenem Feuer Ritschert – ein Eintopf, der schon in der Eisenzeit zubereitet wurde – gekocht und ausgeschenkt. Außerdem kann in die Räucher- und Kräuterkunde der Kelten eingetaucht werden. Alte Handwerkstechniken wie Funken schlagen, Holz prägen oder Kerzen rollen gibt es zum selbst Ausprobieren. Sanfte Harfen- und Flötenklänge sorgen für ein stimmungsvolles Ambiente.

Die Ausstellungen im Schloss stehen Besucher*innen während der Veranstaltung offen.

TIPP
17:30 Buchpräsentation
Brandbestattung und Bronzemetallurgie. Die Urnenfelderkultur in Niederösterreich (1300–800 v. Chr.)
Lochner Michaela (Hg.)

Es gilt die 3-G Regel und die Registrierungspflicht

Eintritt: € 11,-
Ermäßigt: € 9,-
Kinder 11-14 Jahre: € 3,-

 

Downloads

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden