Nacht der keltischen Feuer

MAMUZ Schloss Asparn/Zaya MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Im Herbst wird das archäologische Freigelände des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya für eine Nacht zum Schauplatz für die mystische Welt der Kelten. Kühne Krieger, Handwerker und Märchenerzähler, keltische Musik und kulinarische Köstlichkeiten nach historischen Rezepten versprechen einen unvergesslichen Besuch. Den Höhepunkt markieren spektakuläre Schaustücke nach historischen Überlieferungen, die das Leben unserer Vorfahren auf unterhaltsame und lehrreiche Weise wiedergeben.

Wenn ab 17 Uhr zahlreiche Fackeln das archäologische Freigelände des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya erhellen, entsteht eine magische Atmosphäre. Große und kleine Besucher können hier Geschichte hautnah erleben, wenn Märchenerzähler im Schein des Feuers von längst vergessenen Sagen berichten und mutige Krieger die keltische Kampfkunst mit Schwert und Speer demonstrieren. In den historischen Behausungen gewähren Handwerker Einblicke in die Künste des Töpferbrands, der Birkenpechherstellung, des Schmiedens und Wollefärbens.

Gäste dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm, authentische Kulinarik und eindrucksvolle Schaustücke freuen. In großen Kesseln wird über dem Feuer das sogenannte Ritschert – ein Eintopf, der schon in der Eisenzeit zubereitet wurde – gekocht und ausgeschenkt. Darüber hinaus werden Räucher- und Kräuterkunde sowie alte Handwerkstechniken wie Funken schlagen, Holz prägen oder Kerzen rollen zum Hineinschnuppern angeboten. Sanfte Harfen- und Flötenklänge sorgen für ein stimmungsvolles Ambiente. Eine beeindruckende Feuershow bildet den feierlichen Abschluss.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden