Achtung Baustelle: Bauen und Wohnen im Mittelalter

Karten kaufen

MAMUZ Schloss Asparn/Zaya MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Wie wurden im Mittelalter einfache Häuser und große Burgen gebaut? Welche Mittel standen dafür zur Verfügung? Und welche Funktion hatte welches Gebäude? Die Ausstellung „ACHTUNG BAUSTELLE. Bauen und Wohnen im Mittelalter“ blickt den Baumeistern des Mittelalters über die Schulter und zeigt die Lebenswelten in Dörfern, Städten, Burgen und Klöstern im Grenzraum Niederösterreich und Tschechien auf: Die Landwirtschaft und der damalige Speiseplan werden ebenso beleuchtet wie Haushalt und Handel.

Die Ausstellung "ACHTUNG BAUSTELLE. Bauen und Wohnen im Mittelalter" wird im Rahmen  des Projekts „I-CULT. Internationale Kulturplattform“ erstellt. Diese Plattform erarbeitet Ausstellungen und Vermittlungsprogramme zum kulturellen Erbe der grenznahen Regionen in Österreich und Tschechien. Exponate von Institutionen beider Länder werden in dieser Ausstellung gezeigt.

Parallel dazu wird im Jahr 2020 im archäologischen Freigelände eine frühmittelalterliche Kirche errichtet.

Partner der Ausstellung

Museumkrems
Archäobotanik / Institut für Botanik
Universität für Bodenkultur

HORN
Bundesdenkmalamt
Stadtgemeinde Retz
Regionální muzeum v Mikulově
Národní památkový ústav
Jihočeské muzeum v Ceske Budejovicich
Muzeum Jindřichohradecka
Muzeum Vysočiny Jihlava
Muzeum Vysočiny Třebíč
Mgr. Marek Svoboda
Oddělení kultury a zřizovaných organizací
Odbor kultury a památkové péče
Krajský úřad Jihočeského kraje

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden