Vortrag: Prachtvolle Stoffe vor 2500 Jahren? Textilproduktion und Kleidung in der Eisenzeit

MAMUZ Museum Mistelbach MAMUZ Museum Mistelbach

Prachtvolle Stoffe vor 2500 Jahren? Textilproduktion und Kleidung in der Eisenzeit

Vortrag von Priv.-Doz. Dr. Karina Grömer (Naturhistorisches Museum Wien)

Wie haben unsere Vorfahren ausgesehen, welche Kleidung haben sie getragen, waren es alles einfärbige, sackartige Gewänder, oder kann man sich das doch etwas bunter und prächtiger vorstellen?

Am Naturhistorischen Museum Wien wird seit 2 Jahrzehnten Textilforschung betrieben und dabei solchen Fragen nachgespürt.

Die überlieferten Textilien aus der Bronze- und Eisenzeit Mitteleuropas zeigen Vieles zu den Mustern, den Farben, vor allem die Textilien aus dem Salzbergwerk Hallstatt sind eine wahre Fundgrube. Schon in der Bronzezeit vor 3000 Jahren gibt es komplizierte Web- und Verzierungstechniken (sogar schon gefärbte Stoffe), ab 800 v. Chr. wird es immer aufwändiger, bunter mit den klassischen Karomustern.

Diese Textilien und vor allem auch die Funde aus den Gräbern geben uns wieder Rückschluss darauf, wie die Kleidung gestaltet war – da gibt es ganz interessante Trachten

Tauchen Sie ein in die bunte Welt vor über 2500 Jahren!

Um Anmeldung zum Vortrag wird gebeten:

Der Vortrag findet unter Einhaltung der aktuell gültigen COVID-19 Regelungen statt.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden