Historischer Handwerkskurs: Drahtschmuck herstellen

MAMUZ Schloss Asparn/Zaya MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Kursziel: Fertigen von Schmuckgegenständen aus Buntmetalldraht.

Kursinhalt: Nach einer Einführung in die Feinschmiedetechniken sowie zu den historischen Hintergründen schmieden und biegen wir aus Buntmetalldraht Schmuckgegenstände wie Fingerringe, Anhänger oder einfache Fibeln.

Historischer Hintergrund: Bereits die frühen sesshaften Bauern im Vorderen Orient fertigten aus in der Natur als Metall vorkommendem Kupfer Röllchen, die sie als Schmuck am Körper trugen. Noch im Laufe der Jungsteinzeit lernte man aus Erzgestein Kupfer zu erschmelzen, das in dieser Zeit häufig zu Drahtschmuck weiterverarbeitet wurde. Die Formenvielfalt an Schmuckgegenständen nahm mit der Bronzezeit erheblich zu. Aus der goldglänzenden Legierung aus Kupfer und Zinn wurden unter anderem Anhänger und Fingerringe und ab der späten Bronzezeit auch Fibeln, also Gewandschließen, aus Metalldraht hergestellt.

Teilnahme: ab 18 Jahren

Kursleiter: Lukas J. Kerbler, MA

Kursdauer: 9–17 Uhr

Kurskosten: 130 Euro

Materialkosten: 35 Euro

 

 

Details und Tickets

  1. MAMUZ Schloss Asparn/Zaya MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

    Karten kaufen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden