Maya-Hieroglyphen: Eine Schrift im Alten Amerika (Vortrag)

MAMUZ Museum Mistelbach MAMUZ Museum Mistelbach

Vortrag von Nikolai Grube, Kurator der Ausstellung MAYA

Am 22. März 2020, um 18 Uhr, lädt das MAMUZ Museum Mistelbach zum Vortrag „Maya-Hieroglyphen: Eine Schrift im Alten Amerika“ ein. Darin wird Nikolai Grube, Kurator der Ausstellung „MAYA“, exklusive Einblicke in seine Forschungstätigkeiten rund um die Entschlüsselung der Maya-Schriftzeichen geben. Der Bonner Professor gilt weltweit als renommierter Maya-Experte, vor allem auf dem Gebiet der Maya-Schrift. Dank seiner Übersetzungsarbeiten konnten wertvolle Erkenntnisse über die Königshäuser sowie über die religiöse Weltauffassung der frühen Hochkultur gewonnen werden.

„Lange Zeit galt das Alte Amerika als ein schriftloser Raum, in dem die Geschichte erst mit der europäischen Invasion begonnen habe. Seit der Entzifferung der Maya-Hieroglyphenschrift in den letzten dreißig Jahren zeigt sich aber, dass auch im vorspanischen Amerika eine Literatur und eine schriftlich fixierte Geschichtsschreibung existierte,“ verrät Nikolai Grube. Die Entzifferung der Maya-Schrift begann erst in den 1950er-Jahren und hatte vor allem in den letzten Jahrzehnten große Erfolge zu verzeichnen. Zwar ist die Übersetzung der Schrift immer noch nicht vollends abgeschlossen. Dennoch bietet die Lesung der Hieroglyphentexte faszinierende Einsichten in die Literatur der Maya, ihre kosmologischen Vorstellungen, aber auch in die Beziehungen der Königsdynastien der Maya untereinander. Der Vortrag wird daher sowohl die Geschichte der Schriftentzifferung, aber auch den gegenwärtigen Kenntnisstand über diese antike Schrift thematisieren.

Nikolai Grube, Professor für Altamerikanistik und Ethnologie an der Universität Bonn, hat mit seinen Forschungsarbeiten wesentlich zur Entzifferung der Maya-Schrift und zur Erforschung der Königsdynastien der Maya beigetragen. Er war an zahlreichen archäologischen Projekten in Guatemala, Belize, Honduras und Mexiko beteiligt und leitet gegenwärtig das archäologische Projekt Uxul im Süden des Bundesstaates Campeche in Mexiko.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Um Anmeldung zur Veranstaltung unter anmeldung@mamuz.at oder 02572/20719 wird gebeten.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden