MAYA ab März 2020

Karten kaufen

Tief im Dschungel Zentralamerikas erheben sich bis heute die imposanten, steinernen Tempel und Paläste der faszinierenden Kultur der Maya. In ihrer Blütezeit zwischen 250 und 900 n. Chr. waren sie eine mächtige Hochkultur, deren Errungenschaften in Kunst und Wissenschaft uns immer noch in Staunen versetzen. Ihr Siedlungsgebiet mit über hundert großen Städten und 20.000 Einwohnern war damals die bevölkerungsdichteste Region der Welt. 

2020 widmet sich das MAMUZ Museum Mistelbach der sagenumwobenen Kultur der Maya und zeigt damit erstmals seit 25 Jahren eine umfassende Maya-Schau in Österreich. Die Ausstellung wirft einen eingehenden Blick auf den Lebensraum der Maya sowohl im tropischen Tiefland als auch im vulkanischen Hochland Guatemalas. Wie gelangten die Maya trotz der schwierigen Umweltbedingungen zu solch kultureller Blüte? In welcher Weise organisierten sie ihr Zusammenleben? Und was waren die Ursachen für den Kollaps der Hochkultur?

Die Ausstellung umfasst mehr als 200 Originalobjekte aus Zentralamerika wovon eine Vielzahl erstmals in Europa präsentiert wird. Ein besonderes Highlight bildet die große Anzahl an Exponaten aus Jade. Neueste Forschungsergebnisse basierend auf archäologischen Grabungen und Übersetzungsarbeiten der Maya-Schrift werfen zudem ein neues Licht auf das soziale und kulturelle Leben der Hochkultur.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden